Ärztinnen/Ärzte für Ausbildungsstellen im Sonderfach Anästhesiologie und Intensivmedizin

Landeskrankenanstalten - Betriebsgesellschaft - KABEG
Ärztinnen/Ärzte für Ausbildungsstellen im Sonderfach Anästhesiologie und Intensivmedizin

WIR SUCHEN
IHRE KOMPETENZ
FÜR DIE GESUNDHEIT

FÜR DAS LKH WOLFSBERG

Ärztinnen/Ärzte für Ausbildungsstellen im Sonderfach Anästhesiologie und Intensivmedizin

Das LKH Wolfsberg stellt mit 232 Betten, über 15.000 stationären Patientinnen und Patienten sowie über 80.000 ambulanten Frequenzen die kompetente Versorgung der Region Lavanttal sicher. Die Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin ist ein wichtiger Mosaikstein im Gesamtbild des Hauses. Kompetenz, Verantwortung und ein besonderes Maß an Menschlichkeit zeichnen das Team der Abteilung aus.
Die Abteilung Anästhesiologie und Intensivmedizin bietet in ihrem erweiterten Spektrum eine Schmerzambulanz und ist auch für die Organisation und Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes des Notarztstützpunktes Wolfsberg (mit)verantwortlich.
Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum Klagenfurt laufen Rotationen im Rahmen der Ausbildung organisiert und strukturiert ab.


Wir bieten Ihnen:
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • eine umfassende, gut strukturierte Ausbildung
  • einen elektronischen Bibliothekszugang für Fachliteratur

Zusätzliches Angebot für unsere Mitarbeiter:innen :
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Bezahlte Mittagspause
  • Erhöhtes Urlaubsausmaß von mindestens 224 Stunden (+ 3 Tage zu UrlG)
  • Sozialleistungen wie Geldaushilfen, Bezugsvorschüsse 
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
 
Ihr Arbeitsplatz in der Region Lavanttal bietet zudem vielzählige Freizeitmöglichkeiten und einen sehr großen Erholungswert.
 
Für weitere Informationen steht Ihnen der Abteilungsvorstand, Herr Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar, MSc, unter der Telefonnummer +43 (0)463-538-34303 und per E-Mail: rudolf.likar@kabeg.at, sehr gerne zur Verfügung.
 

Voraussetzungen:

mit Nachweisen zu belegen:
  • Bescheid Diplomstudium Humanmedizin (Dr. med. univ.)
  • abgeschlossene Basisausbildung
  • Staatsbürgerschaftsnachweis 
  • unbeschränkter Zugang zum österr. Arbeitsmarkt (Nachweis entfällt bei EU-Bürger:innen)

Sollten Sie Ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, machen wir darauf aufmerksam, dass vor einem evtl. Arbeitsbeginn in Österreich die Anerkennung Ihrer im Ausland absolvierten Ausbildungszeiten durch die Österreichische Ärztekammer erforderlich ist. Hierzu ist es nötig, neben den Standardbewerbungsunterlagen auch folgende Nachweise Ihrer Bewerbung beizulegen:
 
  • EU-Konformitätsbestätigung bzw. Nostrifikation der Ausbildung(en)
  • Deutsche Übersetzung der Diplome
  • Nachweis der Sprachkenntnisse Deutsch – mindestens C1 Niveau (effectiveness level des Europarates – Niveau C1) bzw. das Prüfungszertifikat für die Sprachprüfung Deutsch der Österr. Ärztekammer?, oder den Nachweis über die Befreiung von der Sprachprüfung Deutsch der Österreichischen Ärztekammer.

Bezüglich einer erforderlichen Deutschprüfung bekommen Sie die notwendigen Informationen seitens der Österreichischen Akademie der Ärzte. (www.arztakademie.at/pruefungen/oeaek-sprachpruefung-deutsch)

Erwünscht:
  • Notarztkurs
  • Jus practicandi

Sonstige Voraussetzungen:

  • Männliche Bewerber: Abgeleisteter Präsenz- bzw. Zivildienst oder Untauglichkeitsbestätigung 
  • Bereitschaft zur Durchführung der zum Schutze der Mitarbeiter:innen, sowie der Patientinnen und der Patienten notwendigen Impfungen (gemäß der Empfehlung des Obersten Sanitätsrates).

Dienstverhältnis:

befristet

Entlohnung:

Kärntner Landesvertragsbedienstetengesetz (K-LVBG) 1994, Entlohnungsschema ks2
 
Für durchschnittlich 48 Stunden pro Woche (rd. 4 ND, davon 1 am WE) bieten wir Ihnen folgendes Einstiegsgehalt* (brutto monatlich): ab € 6.350,-- (davon Grundgehalt  € 4.357,-- 14x jährlich) bzw. mit jus practicandi ab € 6.950,-- (davon Grundgehalt € 4.726,--, 14x jährlich)
*aus Ihren individuellen Vordienstzeiten kann sich eine höhere Einstufung ableiten!

Bitte bewerben Sie sich online bis 31.12.2024.

Jetzt online bewerben
Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nur Bewerbungen berücksichtigen können, welche die verpflichtenden Voraussetzungen mit Ende der Bewerbungsfrist erfüllen und die erforderlichen Unterlagen beibringen. Ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren kann leider nicht gewährt werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
 
 
Wolfsberg, am 13.12.2023,
Für die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft – KABEG
LKH Wolfsberg
Die Medizinische Direktorin
Dr. Sonja-Maria Tesar, eh.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online, unter der entsprechenden Ausschreibung auf unserer Website. Nähere Informationen unter karriere.kabeg.at