Fachärztinnen und Fachärzte für Radiologie

Klagenfurt am Wörthersee
Vollzeit
11.06.2024
Vollzeit

WIR SUCHEN
IHRE KOMPETENZ
FÜR DIE GESUNDHEIT

FÜR DAS KLINIKUM KLAGENFURT AM WÖRTHERSEE

Fachärztinnen und Fachärzte für Radiologie

Das Klinikum Klagenfurt a. W. ist mit 63.000 stationären und rund 470.000 ambulanten Behandlungen das drittgrößte Krankenhaus Österreichs. Das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie ist technisch hervorragend ausgerüstet. Der Großgerätepark umfasst zwei cutting-edge MR-Geräte (jeweils 3 Tesla), zwei high-end CT-Scanner (jeweils Dual-Energy), zwei Flachdetektor-Angiographie-Arbeitsplätze und sechs Ultraschall-Systeme. Ein PET/CT wird in Kooperation mit der Klinik für Nuklearmedizin betrieben. Die Abteilung ist mittels RIS und PACS vollständig digitalisiert.
 
Das Radiologische Institut versorgt das Klinikum Klagenfurt am Wörthersee, ein Schwerpunktkrankenhaus mit zentralem Versorgungsauftrag für das Bundesland Kärnten, mit derzeit etwa 1.200 Betten. Es wird das vollumfängliche Spektrum an Diagnostischen, Interventionell-, Neuro- und Kinder-Radiologischen Verfahren angeboten.
 
Wir wenden uns an leistungs- und führungsstarke Kolleginnen und Kollegen mit einem hohen Qualitätsbewusstsein, Teamgeist und großem Engagement, gepaart mit positiver Durchsetzungsfähigkeit. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team mit einer hohen gegenseitigen Wertschätzung. Gemeinsam möchten wir die radiologische Versorgung neu denken!

Wir bieten Ihnen:
  • eine kontinuierliche strukturierte Weiterbildung durch regelmäßige abteilungsinterne Fortbildungen
  • Möglichkeit zur regelmäßigen Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen mit finanzieller Unterstützung
  • die Möglichkeit einer Subspezialisierung in Anlehnung an die Curricula der ESR (Euopean Society of Radiology)
  • Unterstützung in und ausdrückliche Förderung von wissenschaftlichen Tätigkeiten; die Möglichkeit zur Habilitation ist gegeben (in Kooperation mit unseren Partner-Universitäten)
  • Möglichkeit zu Hospitationen und Fellowships an unseren internationalen Partner-Institutionen im Rahmen einer Subspezialisierung
  • eine familienfreundliche Abteilungskultur und angenehme Arbeitsatmosphäre in der von einem sehr hohen Freizeitwert geprägten Alpe-Adria Region
 
Unsere Mitarbeiter:innen schätzen außerdem:
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Bezahlte Mittagspause
  • Erhöhtes Urlaubsausmaß von mindestens 224 Stunden (+ 3 Tage zu UrlG)
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
 
Für weitere Informationen steht Ihnen der Abteilungsvorstand, Herr Prim. Prof. DDr. Bernhard Petritsch, MHBA, EBCR unter der Telefonnummer +43-(0)463-538-38500 und per E-Mail: bernhard.petritsch@kabeg.at, sehr gerne zur Verfügung.
 

Voraussetzungen:

  • Diplom „Fachärztin/Facharzt im Sonderfach Radiologie“ (es können sich auch jene Personen bewerben, welche die Facharzt-Ausbildung bis Ende Dezember 2024 positiv abschließen werden)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • unbeschränkter Zugang zum österr. Arbeitsmarkt (Nachweis entfällt bei EU-Bürger:innen)

Sollten Sie Ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, machen wir darauf aufmerksam, dass vor einem evtl. Arbeitsbeginn in Österreich die Anerkennung Ihrer im Ausland absolvierten Ausbildungszeiten durch die Österreichische Ärztekammer erforderlich ist. Hierzu ist es nötig, neben den Standardbewerbungsunterlagen auch folgende Nachweise Ihrer Bewerbung beizulegen:
 
  • EU-Konformitätsbestätigung bzw. Nostrifikation der Ausbildung(en)
  • Deutsche Übersetzung der Diplome
  • Nachweis der Sprachkenntnisse Deutsch – mindestens C1 Niveau (effectiveness level des Europarates – Niveau C1) bzw. das Prüfungszertifikat für die Sprachprüfung Deutsch der Österreichischen Ärztekammer??, oder den Nachweis über den Entfall der Sprachprüfung Deutsch der Österr. Ärztekammer
 
Bezüglich einer erforderlichen Deutschprüfung bekommen Sie die notwendigen Informationen seitens der Österreichischen Akademie der Ärzte.
(www.arztakademie.at/pruefungen/oeaek-sprachpruefung-deutsch)

Sonstige Voraussetzungen:

  • Männliche Bewerber: Abgeleisteter Präsenz- bzw. Zivildienst oder Untauglichkeitsbestätigung
  • Bereitschaft zur Durchführung der zum Schutze der Mitarbeiter:innen sowie der Patientinnen und der Patienten notwendigen Impfungen (gemäß der Empfehlung des Obersten Sanitätsrates)

Dienstverhältnis:

vorerst befristet, eine unbefristete Weiterbeschäftigung ist möglich

Entlohnung:

Kärntner Landesvertragsbedienstetengesetz (K-LVBG) 1994, Entlohnungsschema ks4
 
Für durchschnittlich 48 Stunden pro Woche (rd. 4 ND, davon 1 am WE) bieten wir Ihnen folgendes Einstiegsgehalt* (brutto monatlich): ab € 10.150,-- exkl. Arztgebühren (davon Grundgehalt 7.005,09 - 14x jährlich)
*aus Ihren individuellen Vordienstzeiten kann sich eine höhere Einstufung ableiten!

Bitte bewerben Sie sich online bis 14.07.2024.

Jetzt online bewerben
Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir nur Bewerbungen berücksichtigen können, welche die verpflichtenden Voraussetzungen mit Ende der Bewerbungsfrist erfüllen und die erforderlichen Unterlagen beibringen. Ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren kann leider nicht gewährt werden.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
 
 
Klagenfurt am Wörthersee, am 10.06.2024,
Für die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft – KABEG
Klinikum Klagenfurt am Wörthersee
Der Medizinische Direktor
Univ. Doz. Dr. Hans-Jürgen Gallowitsch, eh.

Organisatorische Rückfragen:
Mandy Banko 0463/538/33717

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online, unter der entsprechenden Ausschreibung auf unserer Website. Nähere Informationen unter karriere.kabeg.at