LeiterIn des Institutes für Radiologie

In der Oberösterreichischen Gesundheitsholding GmbH (OÖG) arbeiten rund 15.000 MitarbeiterInnen. Das Handeln unserer MitarbeiterInnen orientiert sich am Nutzen für die Gesundheit und Lebensqualität der oberösterreichischen Bevölkerung. Wir bieten unseren MitarbeiterInnen dafür langfristige Job-Perspektiven, die Ausbildung, Leben und Karriere im universitären Umfeld und in den Regionen möglich machen.

Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck

LeiterIn des Institutes für Radiologie

Information zum Unternehmen:

Das Salzkammergut Klinikum mit seinen Standorten Bad Ischl, Gmunden und Vöcklabruck versorgt jährlich rund 51.000 stationäre und über 500.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Mit mehr als 1.000 Betten zählt das Salzkammergut Klinikum zu den größten Krankenanstalten Österreichs.
Verstärken Sie als LeiterIn des Institutes für Radiologie am Standort Vöcklabruck unser Führungsteam.

Beschäftigungsausmaß:

Vollzeit

Bewerbungsfrist:

19.02.2023

Befristung:

befristet für jeweils 5 Jahre gemäß Oö. Zuweisungsgesetz

Einstufung:

PA 8

Beschäftigungsbeginn:

nach Vereinbarung

Ihre Aufgaben:

  • Leiten des Institutes für Radiologie mit sämtlichen medizinischen Aufgaben und Tätigkeiten nach den relevanten gesetzlichen und innerbetrieblichen Regelungen.
  • Umsetzen der Ziele des Rechtsträgers und der Kollegialen Führung.
  • Mitarbeiterführung und -entwicklung.
  • Wahrnehmen der wirtschaftlichen Verantwortung für Budget, Leistungsdokumentation, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter, Medikamente.
  • Interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit.
  • Mitwirken an der Öffentlichkeitsarbeit des Institutes für Radiologie.
  • Abstimmen des Leistungsangebotes und Kooperation in der Versorgungsregion.
  • Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sowie Gesundheitseinrichtungen in der Region.
  • Abdecken von spezifischen fachlichen Schwerpunkten gemäß dem behördlich genehmigten Leistungsspektrum (ÖSG, RSG OÖ, Zielsteuerung).
  • Bereitschaft zur Übernahme von hausübergreifenden und konzernweiten Aufgaben.
  • Ausbildung von JungmedizinerInnen.

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Facharztanerkennung für Radiologie und einschlägige Berufserfahrung.
  • Expertise im Bereich der radiologischen interventionellen Diagnostik und Therapie.
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Schnittbilddiagnostik, CT und MRT.
  • Ausbildung zur bzw. zum Strahlenschutzbeauftragten (Strahlenschutzausbildung kann auch nachgeholt werden) mit Bereitschaft zur Übernahme dieser Tätigkeit.
  • Managementausbildung (muss, wenn nicht vorhanden, innerhalb von 3 Jahren absolviert werden).
  • Empathischer Umgang mit Patientinnen und Patienten.
  • Begeisterung und Freude an Ausbildung und Lehrtätigkeit.
  • Freude an intraprofessioneller Zusammenarbeit.

Unser Angebot an Sie:

  • Attraktiver, modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Salzkammergut.
  • Hochmotiviertes Team an Ärztinnen, Ärzten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des radiologisch technischen Dienstes.
  • Auf dem aktuellen Stand der Technik bestehender Gerätepark mit u.a. zwei MRT Geräten der letzten Generation mit 1,5 bzw. 3T Feldstärke, ein CT Scanner mit dual source-Technik, ein tomosynthesefähiges Mammographiegerät mit Möglichkeit zur "tomo guided Biopsie", eine Angiographieanlage mit Möglichkeit zur Rotationsangiographie und Schnittbildaquisition.
  • Ein verantwortungsvolles und aktiv gestaltbares Aufgabengebiet.
  • Werteorientiertes Betriebs- und Arbeitsklima.
  • Betriebliche Gesundheitsvorsorge („geh mit“ Programm).
  • „LOA“ Lebensphasenorientiertes Arbeiten.
  • Flexible Arbeitszeitmodelle.

Weitere Informationen:

Der Bewerbung legen Sie bitte in deutscher Sprache (ggf. in beglaubigter Übersetzung) bei (max. 3MB je Upload):
Lebenslauf, aktuelles Portraitfoto (jpg-Format), Geburts- und Staatsbürgerschaftsurkunde, Bescheinigung der österreichischen Ärztekammer über die Berechtigung zur Ausübung des ärztlichen Berufes im Fach Radiologie, eine Bestätigung über die Erreichung der obengenannten Kriterien und Kenntnisse (Ausführungen zum Tätigkeitsspektrum und -ausmaß der letzten 5 Jahre), ein Verzeichnis allfällig selbstverfasster wissenschaftlicher Arbeiten in chronologischer Reihung, sämtliche Ausbildungs- und Verwendungszeugnisse ab der Promotion
Eine Strafregisterbescheinigung (bei BewerberInnen aus dem nicht-öffentlichen Dienst) muss zum Bewerbungsgespräch beigebracht werden.
Bei nicht fristgerechter Einreichung der aufgezählten Bewerbungsunterlagen kann die Bewerbung nicht an den zur Begutachtung berufenen Landes-Sanitätsrat weitergeleitet werden, was die Bewerbung obsolet macht.

Ihr Kontakt:

Herr Dr. Tilman Königswieser, MPH,
Ärztlicher Direktor,
Tel. 05 0554/73-22000

JOB-Kennzahl:

SK_VB-2021-002918

Wenn auch Sie Teil der Oberösterreichischen Gesundheitsholding GmbH werden möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung!
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Die Erhöhung des Anteils unterrepräsentierter Gruppen in Führungspositionen und den ausschreibenden Bereichen sowie die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung ist uns ein Anliegen.
Informationen zum Gehaltsschema der OÖ Gesundheitsholding finden Sie unter: www.ooeg.at/karriere

Wenn auch Sie Teil der Oberösterreichischen Gesundheitsholding GmbH werden möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung!
Wir bieten ein Arbeitsumfeld, das unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung, Herkunft oder Religion gleiche Chancen ermöglicht. Die Erhöhung des Anteils unterrepräsentierter Gruppen in Führungspositionen und den ausschreibenden Bereichen sowie die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung ist uns ein Anliegen.
Informationen zum Gehaltsschema der OÖ Gesundheitsholding finden Sie unter: www.ooeg.at/karriere